Lohnsteuer

Wer zahlt die Lohnsteuer?

In Deutschland wird die Lohnsteuer für alle Einkünfte aus einer nichtselbstständigen Arbeit erhoben. Ein anderer Begriff für die Lohnsteuer lautet Einkommenssteuer. Der Arbeitnehmer ist für die Finanzbehörden der Schuldner, jedoch übernimmt der Arbeitgeber das Abführen dieser Quellensteuer an das Finanzamt.


Am Ende des Jahres werden alle monatlichen Zahlungen zusammengeführt und die Versteuerung bei der Lohnsteuererklärung (Einkommenssteuererklärung) nachgeprüft. Monatlich unterschiedlich hohes Einkommen (Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld) wird dadurch in der Höhe der Besteuerung gerechter berechnet.

Ab wann muss ich Lohnsteuer bezahlen?

Ein Grundeinkommen von 9.168,00 EUR (2019) ist steuerfrei. Jeder Betrag darüber ist jedoch der Lohnsteuer unterworfen.

Wieviel Lohnsteuer muss ich bezahlen?


Die Höhe der Lohnsteuer ist abhängig von der Lohnsteuerklasse und dem jeweiligen Einkommen. Eine pauschale Aussage dazu ist nicht möglich. Entsprechende Brutto-Netto-Rechner errechnen auf Basis des Monatslohns die Abzüge, inkl. weiterer verpflichtender Steuern, wie z. B. der Solidaritätsbeitrag.

Ein Lohnsteuerjahresausgleich muss seit 2005 auf dem elektronischen Weg mittels „ELSTER“ (Elektronische Steuererklärung) an das Finanzamt übermittelt werden. Mittels bestimmter Freibeträge und der Lohnsteuerklasse ergibt sich ein entsprechender Abzug von der Steuerlast bezogen auf das Bruttoeinkommen. Berücksichtigt wird z. B. eine Werbungskostenpauschale in Höhe von 1.000,00 EUR, eine Versorgungspauschale, abhängig vom Bruttolohn, sowie Sonderausgaben in Höhe von 36,00 EUR pro Jahr.

Im Jahr 2018 war die Lohnsteuer der größte Ertrag für die Finanzämter, gefolgt von der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer), der Einfuhrumsatzsteuer, die Gewerbesteurer und die Einkommenssteuer.

Was ist der Unterschied zwischen Lohnsteuer und Einkommenssteuer?


Alle Arbeitnehmer/innen und Pensionäre/innen zahlen Lohnsteuer. Selbstständige zahlen Einkommenssteuer. Da die Steuertarife bei der Lohnsteuer und der Einkommenssteuer identisch sind, ist der Unterschied also nur eine andere Sprachwahl, aufgrund der Art der Einkommenserzielung.

Werden Steuern gerecht erhoben?


Fakt ist, dass die breite Mehrheit der Bevölkerung mit durchschnittlichem Einkommen eine prozentual höhere Steuerlast zu bezahlen hat, als die Einkommen im unterer, wie auch höheren Einkommensbereich. In diesem Zusammenhang wird der Begriff der Steuerprogression wichtig, der die Unterschiede grafisch deutlicher machen kann.