Netto

Was versteht man unter dem Begriff Netto?

Im Zusammenhang mit dem Lohn, bzw. dem Einkommen ist damit das zur Verfügung stehende Geld gemeint. Keinesfalls der Name einer Discountkette. Noch genauer ist es der Betrag des Einkommens, der nach Abzug von Steuern und Abgaben mir zur Verfügung steht. Das Bruttoeinkommen ist der Betrag vor dem Abzug von Steuern und Abgaben, das können Sie ganz einfach hier oben vom Brutto-Netto-Rechner ausrechnen lassen.


Kann ich den Betrag zwischen Netto und Brutto verringern?


Ja, unter gewissen Bedingungen. Zwei Beispiele dazu: Wenn der Arbeitnehmer eine sogenannte Direktversicherung zur Altersvorsorge abgeschlossen hat, wird der Beitrag dazu vom Bruttogehalt abgezogen und muss nicht mehr versteuert werden (Entgeltumwandlung). Als einfaches Rechenbeispiel, der Beitrag für die Direktversicherung hat eine Höhe von monatlich 200,- und der Steuersatz beträgt angenommene 25%. Dann senkt der Beitrag für die Direktversicherung die Steuerlast um 25% von 200,- Euro, also um 50,- Euro. Das macht sich im Laufe der Jahre deutlich bemerkbar.
Natürlich müssen noch die Aspekte für die Sozialversicherungen mit Bedacht werden. Dazu ist die Beratung von einem Fachmann angebracht. Das zweite Beispiel ist die Anschaffung eines E-Bikes als Leasingfahrzeug über den Arbeitgeber, auch hier greift das Prinzip und der Beitrag für die Leasingrate verringert die Steuerlast wie im ersten Beispiel, abzüglich der 1% Regelung für Privatanteil.