Netto Einkommen

Was ist das Netto Einkommen?

Unter dem Netto Einkommen versteht man den Betrag, der einem zum Ausgeben zur Verfügung steht. Das Gegenteil dazu ist das Brutto Einkommen.


Wie wird das Netto Einkommen ermittelt?


Die Basis ist das Brutto Einkommen. Dieser Betrag steht in der Lohnabrechnung ganz oben. Von dem Bruttolohn werden die Steuern und Abgabe abgezogen und durch den Arbeitgeber den entsprechenden Stellen übertragen. Der Rest ist dann der Nettolohn. Hier Netto Einkommen ausrechnen: Brutto-Netto-Rechner

Welche Beträge muss ich von meinem Lohn bezahlen?


Auf der einen Seite sind das die Steuern. Die Lohnsteuer, den Solidaritätszuschlag und ggfls. die Kirchensteuer. Steuern sind nie Zweckgebunden und können von der vereinnahmenden Behörde frei verwendet werden. Siehe dazu auch die „steuerlichen Belastungen“
Dann gibt es noch die Abgaben. Hier geht es um die Rentenversicherung, die Krankenversicherung, die Pflegeversicherung und die Arbeitslosenversicherung. Im Gegensatz zu den Steuern, sind diese Abgaben zweckgebunden und dürfen nicht anderweitig Verwendung finden. Siehe dazu auch die “Sozialabgaben

Muss ich von meinem Lohn alle Beträge alleine bezahlen?

Bei der Netto-Einkommensermittlung werden die Steuern alleine vom Arbeitnehmer gezahlt. Anders bei den Sozialabgaben. Hier wird in der Regel paritätisch (zum gleichen Anteil) der Arbeitgeber mit verpflichtet. Einziger Unterschied ist in der Pflegeversicherung. Hier gibt es kleine Abweichungen. Siehe dazu auch „Sozialabgaben“.
Besondere Verträge gestatten auch die Verwendung vom Brutto Einkommen. Die Anschaffung z. B. eines E-Firmenfahrrades wird steuerlich gefördert und kann deshalb vom Bruttolohn bezahlt werden. Der Vorteil dabei ist, dass diese Ausgabe das zu versteuernde Einkommen verringert und meine tatsächliche Zahllast um den gesparten Steueranteil verringert wird. Von der Funktion ein sehr ähnliches Beispiel ist eine Direktversicherung zur Verbesserung des Renteneinkommens. Auch diese Direktversicherung wird vom Brutto Einkommen bezahlt und der Netto- Beitrag in diese Versicherung ist somit niedriger, als wenn ich eine vergleichbare Versicherung von meinen Netto Einkommen bezahlen würde.