Das Sozialversicherungssystem

Unser Sozialversicherungssystem im Überblick

Anders als in vielen anderen Industriestaaten wird das Sozialversicherungssystem in Deutschland im Wesentlichen durch ein Umlageverfahren finanziert. Das bedeutet, laufende Ausgaben der Sozialversicherung werden aus den laufenden Beitragszahlungen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern finanziert. Dabei ist das Sozialversicherungssystem nach dem Solidaritätsprinzip organisiert.


Das heißt, nicht der einzelne Bürger sorgt für seinen umfänglichen Versicherungsschutz, sondern alle Mitglieder unterstützen und helfen sich gegenseitig. Hierbei spielt die Leistungsfähigkeit eines einzelnen Mitglieds beziehungsweise seine individuelle Beitragshöhe keine Rolle. Durch das Solidaritätsprinzip werden Risiken wie etwa Pflege, Krankheit, Arbeitslosigkeit etc. von der Gemeinschaft aufgefangen.

Das deutsche Sozialversicherungssystem setzt sich aus fünf Komponenten zusammen:



Wer zahlt die Sozialversicherungsbeiträge?

Die monatlichen Beiträge der jeweiligen Versicherung werden in der Regel von Arbeitgeber und Arbeitnehmer getragen, wobei die Höhe der Beiträge variieren und jährlich angepasst werden kann. Sollte ein Arbeitnehmer mit seinem Gehalt oberhalb der sogenannten Beitragsbemessungsgrenzen liegen, so muss er für das übersteigende Einkommen keine Beiträge entrichten.
Die Sozialversicherungsbeiträge für Ihren Bruttolohn zeigt Ihnen der Brutto-Netto-Rechner nach der Berechnung im Detail an.

Die Träger der Sozialversicherungen


Entgegen der verbreiteten Meinung, dass der Soli zweckgebunden für die Kosten der „Deutschen Einheit“, dem Solidarpakt verwendet wird, ist der Soli eine Bundessteuer die in den allgemeinen Haushalt einfließt.

Ist der Solidaritätszuschlag rechtlich einwandfrei?


Für die Leistungserbringung des Sozialversicherungssystems sind die sogenannten Sozialversicherungsträger verantwortlich. Also letztlich die folgenden Einrichtungen: Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, das Arbeitsamt und die Deutsche Rentenversicherung. Diese Sozialversicherungsträger werden staatlich kontrolliert, die Bestimmungen und Leistungen werden von der Politik und Gesetzgebung definiert. Für die Umsetzung bzw. Abwicklung sind die Sozialversicherungsträger verantwortlich.